Durchwachsener Spieltag für die JFG

11. Oktober 2020

(ls) Neben drei Niederlagen konnten an diesem Wochenende nur unsere Mannschaften der U15 Siege einfahren.


U13 – Zwei klare Niederlagen in Schnaittenbach und Raigering 

Einen gebrauchten Tag erlebte unsere U13 in Raigering. Aufgrund einer schlechten Einstellung verlor man verdient mit 5:1. Nachdem man zur Halbzeit bereits mit 2:0 zurücklag, konnte Samuel Melchner den Anschlusstreffer erzielen, welcher eine 10-minütige Druckphase der JFG nach sich zog. Aus einer fragwürdigen Schiedsrichterentscheidung und der daraus folgenden Ecke trafen die Gäste dann jedoch zum 3:1, womit das Spiel zu Gunsten des Gegners entschieden war. Im nächsten Spiel gilt es, mit einer besseren Einstellung und Konzentration in das Spiel zu gehen, um dieses wieder erfolgreich bestreiten zu können.
Auch die U12 musste eine heftige Klatsche hinnehmen. So verlor man in Schnaittenbach mit 13:0 (7:0). Gegen die Schnaittenbacher, welche die Trainer schon vor dem Spiel als starken Gegner eingeordnet hatten, fand man zu keiner Zeit ins Spiel und bekam keinen Zugriff auf die gegnerische Offensive. Dieses Spiel muss man nun schnellstmöglich abhaken und mit neuer Motivation ins nächste Spiel gehen.

U15 – Überragender Auftritt gegen den Tabellenführer, Erster Sieg für die U14 

Die U15 trat in Sorghof gegen den Tabellenführer JFG 3 Schlösser Eck an und gewann gegen diesen in beeindruckender Art und Weise mit 8:0! Gegen einen kompakt und körperlich stark erwarteten Gegner konnte man vor allem im ersten Durchgang eine durchweg sehr gute Leistung zeigen. So hatte man defensiv alles im Griff hatte, das Mittelfeld fütterte den Sturm immer wieder mit super Pässen und vorne konnte mal wieder das Stürmerduo Plankl/Pirner vollends überzeugen. So sorgte Noah Pirner mit einem Fünferpack (!!!) für den 5:0 Halbzeitstand. Diese Leistung wurde auch in die zweite Halbzeit transportiert und durch die weiteren Treffer von Dominik Beer, Konstantin Plankl und Ben Falk gekrönt. Folglich war das Trainerduo Ellmaier/Pirner hochzufrieden mit den gesamten 90 Minuten. Jedoch verwiesen diese auch darauf, dieses Selbstvertrauen und Spielfreude in die nächsten Spiele mitnehmen zu müssen, um weiterhin erfolgreich zu sein.
Die U14 trat gegen einen starken Gegner der JFG Amberg-Sulzbach West an, welcher seine ersten beiden Begegnungen gewinnen konnte. Dies spiegelte sich auch im Spiel wieder. So hatten die Gäste größtenteils den Ball und erarbeiteten sich auch mehrere gute Chancen. Dennoch hielt die Defensive der JFG bis kurz nach der Halbzeitpause, ehe die Gegner zur verdienten 0:1 Führung trafen. Doch auch danach gaben sich die Jungs der U14 nicht auf und kamen durch Benedikt Liebenow zum 1:1 Ausgleich (59.). Eine geschlossene Mannschaftsleistung krönte “Man of the Match” Benedikt Liebenow mit seinem zweiten Treffer kurz vor Schluss. Somit holte man sich einen sicherlich glücklichen 2:1 Sieg und behielt die Punkte auf dem Sorghofer Sportplatz.

U17 – Absetzung

Das Spiel der U17 gegen die JFG Wendelstein wurde abgesetzt. Die U16 ist erst am Donnerstag wieder im Einsatz.

U19 – Torspektakel am Pandurenpark mit falschem Ausgang 

Das Team der Trainer Stubenvoll/Barile startete gut in das Spiel und ging durch das 0:1 von Johannes Sebralla in Führung. Danach wurde das eigene Spiel gegen eine ambitionierte Mannschaft mit ihren schnellen Offensivspielern etwas unrund und so konnten die Raigeringer das Spiel drehen (2:1). Die Chance auf den Ausgleich kurz vor der Pause wurde dann durch einen verschossenen Elfmeter vergeben. In der zweiten Halbzeit bewies man dann trotz eines Doppelschlags des Gegners Moral und glich ein zwischenzeitliches 4:1 zum 4:4 aus. Die Torschützen waren Nico Trettenbach, Florian Schuh und Max Schönberger. Mit dem insgesamt dritten Elfmeter kurz vor Schluss hatte der SV Raigering jedoch das glücklichere Ende für sich und entschied ein spektakuläres Spiel mit 5:4 für sich.