U17 und U19 weiter auf Kurs, U12 gewinnt

29. September 2019

Die U12 konnte am Mittwoch erstmals jubeln, durch einen 7:1 Heimerfolg gegen die SG SV Altenstadt WN/ SV Parkstein sicherte man sich die ersten Ligapunkte mit vier Treffern war Maximilian Liebenow erfolgreichster Torschütze. Leider konnte die Ott-Elf den Schwung beim Auswärtsspiel am Samstag nicht mitnehmen und so ging die Partie beim SG SV 08 Auerbach mit 0:4 verloren.

Auch die U13 hatte eine schwere Auswärtsaufgabe bei der TSV Nittenau zu bestreiten, den frühen Rückstand (9.) konnte Raphael Geier kurze Zeit später noch egalisieren, den erneuten Rückstand (42.) konnte die Paulus-Truppe trotz großem Kampf dann nicht mehr ausgleichen und so mussten sich unsere Jungs und Mädels mit 1:2 geschlagen geben.

Nach einer spielfreien Woche empfing die U14 heute den FSV Gärbershof am heimischen Schlichter Rennweg, die Berft Elf spielte gefällig nach vorn, nach 10 Minuten konnte Simon Liermann im Strafraum nur durch ein Foul gebremst werden, Jonas Roider verwandelte sicher zum 1:0, auch weiterhin spielte unser Team gefällig nach vorn und hatte mit Michael Rumpler einen sicheren Rückhalt in der Innenverteidigung. Dennoch gelang dem Gast nach einem Fehlpass im Aufbauspiel aus abseitsverdächtiger Position noch vor der Pause der 1:1 Ausgleich. In einem offenen Schlagabtausch verpassten es beide Mannschaften noch weitere Treffer zu erzielen, so blieb es bei der gerechten Punkteteilung.

Eine Woche zum Vergessen erlebte dioe U15, im Spiel unter der Woche bei der SG Haselbach ging die Ringertruppe trotz früher Führung durch Lukas Schaller (3.) mit 1:7 unter und auch gegen die sehr spielstarke Truppe der SpVgg Weiden welche 0:8 endete, gab es nichts zu holen, Am Freitag geht es im Kellerduell zum Tabellenletzten aus Amberg.

Diesen FC Amberg hatte die U17 am Wochenende bereits vor der Brust, in einer kämpferischen Begegnung neutralisierten sich beide Teams in Halbzeit eins, die Erlösung folgte durch Benjamin Ströll nach 51 Spielminuten, als Paul Götz und Simon Pirner wenig später auf 0:3 stellten war die Partie trotz des Ehrentreffers der Heimelf gelaufen. Mit der Maximalausbeute von 9 Punkten empfängt man bereits am Donnerstag die SG SV Kauerhof.

Ebenfalls schadlos hält sich die U19 in der Liga. Nach dem knappen 2:4 Pokal-Aus gegen den SV Raigering, trat man beim SC Kirchenthumbach an und musste gleich nach 120 Sekunden das frühe 0:1 verkraften, ein Doppelschlag nach einer guten Viertelstunde, sowie noch drei weitere Treffer sorgten jedoch  für die beruhigende 5:1 Pausenführung. Im zweiten Durchgang nahm dann das Tempo ab am Ende hieß es 7:2 für die JFG. (Torschützen: 3x Schönberger, 3x Weiß, 1x Späth)