D-Jugend marschiert im Gleichschritt, U15 belohnt sich leider nicht

13. Mai 2019

Dem 5:2 Auswärtserfolg vergangenen Mittwoch in Schnaittenbach ließ unsere U12 heute auf dem heimischen Vilsecker Rasen einen 3:1-Sieg gegen einen wacker kämpfenden FC Edelsfeld folgen, in einer umkämpften ersten Hälfte war es zuerst Simon Hefner der aufgerückt war und seine Farben nach 13 Spielminuten in Führung brachte, diese Führung sollte jedoch nur wenige Minuten Bestand haben, das nicht unverdiente 1:1 durch Edelsfeld (17.) stellte gleichzeitig den Halbzeitstand dar. Nach der Pause übernahmen die JFG mehr und mehr das Kommando, die Einwechslungen fügten sich nahtlos ins Mannschaftsgefüge und so war es Raphael Geier (44.) dem die viel umjubelte Führung gelang. Schlusspunkt gegen das Team vom Hahnenkamm setzte Lukas Liermann mit seinem 3:1 in der 57. Spielminute. Zum Auftakt der Rückrunde (das Spiel in Kümmersbruck folgt im Juni) empfangen die Jungs von Ungersböck/Liebenow am Samstag um 13 Uhr die SG SV Kohlberg-Röthenbach hier will man den Schwung der letzten Partien nutzen um erneut zu punkten.

Etwas schwer fand die U13 bei der SG SV Luitpoldhöhe-Trasslberg ins Spiel nach fünf Minuten musste man das 0:1 und damit den ersten Gegentreffer hinnehmen, mit zunehmender Spieldauer übernahm man dann jedoch das Kommando und bestimmte das Geschehen klar, dem Ausgleich durch leo Rjumin (15.) folgten vor der Pause vier weitere Treffer durch Noah Pirner (19), Eduard Baumbach (20./23.) und Justin Abernathy (27.).  Mit er 5:1-Führung spielte man die zweite Hälfte souverän zu Ende und beendete die Partie durch weitere Treffer von Eduard Baumbach (40.), Noah Pirner (41.), Davis Aidan (48 und Justin Abernathy (54.) mit 9:1. Somit thront man weiter auf Platz 1 der Liga und hat nach Abschluss der Vorrunde 5 Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger SG TSV Königstein.

Die U14 war am Wochenende spielfrei, für die U15 folgte nach der SpVgg SV Weiden der nächste Brocken, es ging zur TSV Kareth-Lappersdorf, dem schnellen Rückstand nach drei Spielminuten folgte der Ausgleich durch Benjamin Ströll (6.) es folgte ein Doppelschlag der Heimelf, mit 1:3 ging es in die Kabine. Noch war nichts verloren es gab genügend gute Szenen in der ersten Hälfte in denen leider das Spielglück fehlte. Der verdiente 3:2 Anschluss durch Lukas Pirner nach 47 Spielminuten war der Lohn. Doch leider konnte Lappersdorf 10 Minuten später den alten Abstand wieder herstellen, das 3:4 in der letzten Spielminute kam dann letztlich zu spät um noch etwas Zählbares mitzunehmen. Im kommenden Heimspiel gegen die SG SV Obertraubling (Hinspiel 4:4) wird man erneut alles in die Waagschale werfen um sich wichtige Punkte im Abstiegskampf zu sichern.

Auch die U16 konnte am Wochenende pausieren, während sich die U17 beim ASV Cham für die 0:1 Heimniederlage der Vorrunde revanchieren wollte. Die Zusatzmotivation erhält nach 13 Spielminuten einen gehörigen Dämpfer, als Cham die 1:0 Führung markieren konnte. Doch auf Elias Hermann ist Verlass nach 16 Minuten gelang der verdiente 1:1 Ausgleich. In der Folge hatte man mit der Spielhärte der Heimelf zu kämpfen, auch nach der Pause dauerte es bis zur 73. Spielminute ehe der 2:1 Führungstreffer per Strafstoß durch den Kapitän Jonas Pirner gelang. Schlusspunkt setzte Paul Götz in der zweiten Minute der Nachspielzeit mit einem sehenswerten Heber über den gegnerischen Schlussmann. Gegner am kommenden Samstag ist die JFG 3 Schlösser-Eck, ein Sieg hier würde den zweiten Tabellenplatz weiter festigen.

Mit dem SG FC Wernberg kam die Mannschaft nach Sorghof die der JFG die bisher einzige Saisonniederlage (1:3 am zweiten Spieltag) zugefügt hatte. Mit einem Stück Extramotivation ausgestattet wollte man gegen den Tabellenzweiten am besten dreifach punkten. Die Partie wurde durch die Liermann-Elf bestimmt, es sollte jedoch bis zur 25. Spielminute dauern, ehe Michael Weiß mit einem platzierten Flachschuss die 1:0 Führung erzielte. Erneut Michael Weiß (36.) und Kapitän Christoph Hermann per Strafstoß (44.) erhöhten noch vor der Pause. Ein sehenswerter Sololauf in aller Ruhe durch den gegnerischen Sechzehner vollendete erneut Christoph Hermann (57.) zum 4:0, durch zwei weitere Treffer des an diesem Tag überragenden Michael Weiß (67./86.) und des eingewechselten Tobias Bücherl (79.) schraubten das Ergebnis auf 7:1 nach oben, der gast hatte zwischenzeitlich das 6:1 erzielt. Am kommenden Mittwoch folgt das Spitzenspiel beim SV Raigering, Anpfiff der Begegnung ist um 19:30 Uhr, hochmotiviert wird man auch hier versuchen beim großen Favoriten etwas Zählbares zu ergattern.