U16 und U19 zum Stadtempfang geladen

4. Februar 2019

Am Freitag den 01.02 wurden die Mannschaften der U16 und U19 mit ihren Trainerteams von Bürgermeister Hans-Martin Schertl im Vilsecker Rathaus zu einem Umtrunk und einer kleinen Brotzeit anlässlich ihrer Aufstiege in der Herbstsaison geladen. Neben den ersten drei Bürgermeistern waren auch noch einige Stadträte zugegen. Nach dem offiziellen Teil ließen beide Teams bei einer Pizza im Sportheim des FV Vilseck den Abend ausklingen.

Bürgermeister Hans-Martin Schertl, selbst Mitglied der ersten Stunde in der JFG, ließ die Herbstrunde beider Mannschaften Revue passieren und gratulierte zu diesem sportlichen Erfolg, zudem dankte er den Trainern die durch ihr Engagement für den Fußballsport solche Erfolge erst möglich machten, beide Mannschaften wurden mit einem Geldgeschenk bedacht. Für die sportliche Leitung übernahm Wolfgang Ringer das Wort, er richtete den Blick in die Zukunft, führte den Mannschaften ihre Talente vor Augen und was sie noch alles erreichen können. Für die U19 fand Daniel Liermann die passenden Worte, er lobte das Engagement und die Ausdauer seiner Jungs die sich neben Schule, Studium oder Beruf noch mehrmals pro Woche Zeit für Fußball nehmen, auch lobte er die Arbeit des 1. Vorstandes Peter Lehner für das geschaffene Umfeld und die Struktur innerhalb des Vereins, abschließend spannte er den Bogen zu den Zielen in der Frühjahrsrunde. Manuel Rauscher ergriff das Wort für die Mannschaft der U16 und mahnte zu anhaltendem Engagement um den Herausforderungen in der neuen Spielklasse gewachsen zu sein, auch er gratulierte und dankte seinen Jungs. Im Namen der vier Stammvereine DJK Seugast, FV Vilseck, 1.FC Schlicht und SV Sorghof gratulierte Ewald Vater und übergab ein Geldgeschenk. In lockerer Gesprächsatmosphäre berichteten die Spieler von ihren Highlights der Saison und so mancher Anwesende wurde an seine aktive Karriere in vergangenen Zeiten erinnert. Nachträglich zum 60. Geburtstag des ersten Bürgermeisters wurde kurzerhand noch ein Ständchen von beiden Mannschaften gesungen, anschließend waren sich alle Beteiligten einig, dass die Qualitäten der JFG doch eher im sportlichen Bereich liegen. Nach einigen Fotos und weiteren Gesprächen brach man zur Pizzeria Antonio ins Sportheim des FV Vilseck auf, hier ließ man den Abend gemütlich bei ein paar Kaltgetränken und Pizza ausklingen.

Die JFG möchte sich auf diesem Wege nochmals für die Einladung und das Interesse am Jugendfußball bedanken, unser Dank gilt auch den Mannschaften und Trainern sowie den Stammvereinen mit ihrer erstklassigen Unterstützung und den hervorragenden Spielstätten.