Frohe Weihnachten!

21. Dezember 2018

Wir blicken zurück auf ein ereignisreiches Jahr 2018, einem fantastischen, hochkarätig besetzten Hallenturnier im Januar folgte die Generalversammlung mit Neuwahlen, Mitte des Jahres feierte man das Zehnjährige Vereinsjubiläum, zur neuen Saison wurde das Equipment für die Mannschaften und auch das äußere Erscheinungsbild einheitlich angepasst, alle Jugenden können auf ein bewegtes Jahr zurückblicken, auch außerhalb des Fussballplatzes gab es das ein oder andere Highlight, sei es Life Kinetik, der Ernährungsabend oder zuletzt zwei tolle Weihnachtsfeiern und die Trainerwanderung.

Die JFG möchte sich bei allen Trainern und Betreuern, Spielern und Eltern, Großeltern, Freunden unseren Sponsoren, Unterstützern und Gönnern, den Stammvereinen, allen helfenden Händen  ganz herzlich bedanken. Wir wünschen Euch ein besinnliches frohes Fest im Kreise eurer Lieben und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Zum Abschluss noch ein paar kurze Zeilen über den Sport der uns allen so am Herzen liegt. Wir sehen uns im nächsten Jahr!

Ich kenne mich mit Sprachen aus
und schaue gerne Sport –
doch immer, wenn‘s um Fußball geht,
verstehe ich kein Wort!

Was sind denn das für Menschen,
die Mauern dirigieren?
Und wenn ein Spiel gelesen wird –
wer kann es buchstabieren?

Hinten muss die Null stets stehen –
na, nennt man so den Torwart?
Alles Struuuunz und Flasche leer –
verbraucht der letzte Vorrat?

Die Wahrheit liegt meist auf dem Platz,
doch wird sie auch entdeckt?
Und sind dort zwischen grünem Gras
die Schwalben gut versteckt?

Der Rasen muss brennen!
Aber jetzt mal ganz ehrlich:
Fußball auf brennendem Rasen –
Ist das denn nicht gefährlich?

Der Keeper fällt wie eine Schranke,
wann kommt der nächste Zug?
Die Gast-Elf macht den Sack jetzt zu,
ist er schon voll genug?

Zum Schluss noch eine Schippe drauf,
noch fünf Minuten Zeit –
Der 12. Mann trinkt grad ein Bier
und ist doch längst bereit!

(Sibylle Hoffmann)