U16 und U13 punkten, alle andren Teams punktlos

8. Oktober 2018

Das war definitiv nicht das Wochenende der JFG, die starke U13 brilliert und auch die U16 belohnt sich diesmal für ihre engagierte Leistung. Für die U12, U14, U15 war es ein Wochenende zum vergessen, U17 verliert nach großem Kampf und die U19 schaffte es nicht dem Tabellenführer ein Bein zu stellen.

Die U12 startete bei der JFG Amberg-Sulzbach West 08, die druckvoll agierenden Hausherren sorgten schnell für klare Verhältnisse und bevor man sich versah stand es nach 18 Minuten bereits 0:4 mit dem es auch in die Pause ging, der 1:4 Anschluss kam zu spät, ein unglückliches Eigentor sorgte dann für den 1:5 Endstand und die erste Niederlage. Am Wochenende geht es zuhause gegen einen erneut harten Brocken, bis dahin wird das Trainerteam die Mannschaft noch weiter verbessern sodass mit der Unterstützung der eigenen Fans bestimmt wieder was möglich sein wird. Anstoß der Begegnung ist am Samstag den 13.10 um 13:00 auf dem Sportgelände des FV Vilseck

Die U13 benötigte keine 60 Sekunden zur Führung ber der SG SV Luitpoldhöhe Trasslberg, bereits zur Pause konnten unsere Jungs eine beruhigende 5:0 Führung vorweisen, bedingt durch diverse Wechsel und dem Gefühl des klaren Vorsprungs schaltete man in Hälfte zwei etwas zurück, stellte taktisch um und kam zu zwei weiteren Treffern, mit 7:0 geht man nun in das Heimspiel gegen den SV Kulmain am Samstag den 13.10 um  11:00 Uhr auf dem Sportgelände des FV Vilseck.

Am deutlichsten bekam unser U14 an diesem Wochenende ihre Grenzen aufgezeigt, nachdem man eine Woche zuvor auswärts drei Punkte einfahren konnte musste man sich einem sehr guten Gegner mit 1:8 geschlagen geben, die erste Hälfte hielt man dem Druck noch einigermaßen stand, in Halbzeit zwei ließ die Kraft dann stärker noch und der Gegner schraubte das Ergebnis auf 0:8 nach oben, der Ehrentreffer bildete den Schlusspunkt zum 1:8. Der Gegner war in allen Belangen überlegen und hat sehr gut Fussball gespielt, das muss man neidlos anerkennen. Nächste Woche geht es gegen die JFG Naabtalkicker, zur Freude des Teams um Trainer Stache/Berft wieder auswärts, hier kann man gegen den punktgleichen Tabellennachbarn wieder angreifen.

Die Auswärtsseuche unserer U15 hält leider auch an, nachdem die Heimspiel stets erfolgreich gestaltet werden konnten, musste man sich auswärts zum zweiten Mal in Folge relativ deutlich geschlagen geben. Anders als zuletzt in Weiden jedoch spielte man nicht gegen einen schier übermächtigen Gegner, sondern verlor die Partie aufgrund der eigenen Leistung. Dem 0:2 Pausenrückstand folgte kurz nach Wiederbeginn der Nackenschlag zum 0:3 zwei weitere Gegentore kurz vor Schluß schraubten das Ergebnis auf 0:5 nach oben. Am Samstag den 13.10 darf man jedoch wieder zuhause antreten, hier geht es dann gegen die TSV Nittenau, einer Mannschaft der man auf Augenhöhe begegnen sollte, hier ist für unser team auf jeden Fall wieder was drin, Anpfiff der Partie ist um 11:00 Uhr auf dem Sportgelände des FC Schlicht.

Musste sich die U16 nach starkem Kampf am Freitag in Wernberg noch geschlagen geben, konnte sie am Sonntag im Nachholspiel bei der SG Haselmühl endlich drei Punkte als verdienten Lohn mit nach Hause nehmen. Nach 13. Minuten ging man nach gutem Beginn verdient in Führung und spielte weiter gefällig nach vorne, zwei weitere Treffer in der ersten Hälfte schafften weitere Sicherheit.  dem 4:0 folgte der Anschlusstreffer bevor man selbst den Schlusspunkt zum 1:5 besorgte. So beendet man die Hinrunde mit sechs Zählern in der Mitte der Tabelle. Am Freitag kreuzt man erneut mit der SG Haselmühl die Klingen, in den verbleibenden vier spielen wird man dreimal Heimrecht haben sodass für die Jungs um das Trainerteam Rauscher/Obitz noch Einiges möglich ist. Anpfiff der Partie am Freitag Abend  den 12.10 gegen Haselmühl ist um 18:00 Uhr auf dem Sportgelände der DJK Seugast.

Auch für die U17 reicte es an diesem Wochenende nicht um sich mit Punkten zu belohnen. Man startete fulminant und spielte vorallem über die starke rechte Angriffsseite gut nach vorne, anders als unter der Woche in Weiden zeigte sich der TSV Kareth-Lappersdorf jedoch als hungrige Einheit, als spielfreudige und engagierte Mannschaft. Mitte der ersten Hälfte kamen die Gäste besser ins Spiel und hatten die ein oder andere gute Torgelegenheit, eine davon landete in der 35. Minute im Tor. Auch in der zweiten Hälfte bot sich den Zuschauern ein offenes Spiel, die Partie wurde immer kampfbetonter, unserer Elf lief die Zeit davon und so musste man das Risiko erhöhen, gerade in der Zentrale schaffte man es jedoch zu selten Akzente nach vorn zu setzen und so verpufften die Angriffe überwiegend bereits vorm gegnerischen Sechzehner. Nun fährt man am Samstag zum FC Amberg und wird hier wieder konzentriert von Beginn an probieren den Gegner unter Druck zu setzen und sich diesmal frühzeitig zu belohnen.

Quo vadis U19? Nach der Heimniederlage am Sonntag gegen die Auswahl der SG SV Luitpoldhöhe Trasslberg findet sich unsere A-Jugend im Niemandsland der Tabelle wieder. Zweimal konnte man den Rückstand aufholen, das 2:3 in der 75. Spielminute blieb jedoch unbeantwortet und stellte gleichzeitig den Endstand dar. Am kommenden Samstag geht’s zum Tabellennachbarn aus Kirchenthumbach, die Mannschaft sollte hier einfach versuchen sich weiter zu verbessern und ihre Durchschlagkraft im Angriffsspiel zu erhöhen.