Saisonauftakt zu großen Teilen geglückt

16. September 2018

U19 muss Niederlage bei konterstarken Neukirchenern hinnehmen, U17 spielt zuhause Unentschieden während die U16 am Freitag abend klar gewinnt. Die U15 startet erfolgreich in die BOL-Saison und die U13 fulminant in die Kreisligasaison. U14 muss sich starkem Gegner knapp geschlagen geben.

Die U19 begann ihr Spiel druckvoll und bestimmte das Spielgeschehen, gefällig spielte man sich an den gegnerischen Sechszehner ließ jedoch die letzte Durchschlagkraft vermissen und spielte seine Angriffe nicht konsequent zu Ende, bei Ballverlust konterte die Heimelf mit ihren schnellen Offensivspielern, die Abwehr stand meistens sicher und ließ nichts Großartiges zu. Ein unhaltbarer Schuss ins lange Ecke stellte in der 67. Minute die 1:0 Führung der Hausherren her, in der Folge erhöhte man das Risiko ohne jedoch einen Treffer zu erzielen, die Konsequenz dann das 2:0 in der 83. Spielminute was dann auch der Endstand war. Am Mittwoch gehts im Halbfinale des BFV-Pokals auf Kreisebene zuhause gegen den Bezirksoberligisten FC Weiden Ost. Anpfiff der Partie ist um 18:00 Uhr auf dem Sportgelände des 1.FC Schlicht.

Weiter ging es am Freitag mit der U14. Bereits nach 3 Minuten war ein hoher Ball unter die Latte nicht zu halten und so musste man das 0:1 hinnehmen. In der Folge der Partie bemühte man sich stets um Offensivaktionen nach vorne, fand aber gerade im zentralen Mittelfeld nicht ins Spiel, bis zur Halbzeit gab es gute Aktionen und Abschlüsse auf beiden Seiten. In der zweiten Hälfte verflachte die Partie zunehmend, auch diverse Wechsel sorgten leider nicht für den gewünschten Erfolg und so musste man sich einem guten Gegner aus Etzenricht knapp geschlagen geben.

Die U16 feierte am Freitag einen fulminanten Auftaktsieg, nach 7. Minuten die Führung, nach einem Eigentor ging es mit 2:0 in die Kabine. Mit vollem Elan begann man die zweite Hälfte, nach einem weiteren Treffer und einem erneuten Eigentor war der Willen der Gegner gebrochen und das Ergebnis gegen den SV Inter Bergsteig Amberg wurde auf 7:0 hochgeschraubt. Ein überzeugender Sieg, eine klare Spielidee war deutlich zu erkennen.

Auch die U15 bestritt ihre Auftaktpartie am Samstag früh erfolgreich, gegen den TuS aus Rosenberg ging man in der 19. Spielminute mit 1:0 in Führung dies stellte auch zugleich den Halbzeitstand dar. In der zweiten Hälfte bestimmte man durch gefälliges Spiel weiter die Partie musste jedoch gerade auf die langen hohen Bälle aufpassen. Der Chancenauswertung an diesem Tage war es zu verdanken, dass die Partie bis zur 69. Minute spanend blieb, eher durch das 2:0 Endergebnis die Partie entschieden wurde.

Zeitgleich bestritt die U13 ihr erstes Saisonspiel, bei Ballbesitz spielte man schnell in die Spitze und war von Beginn an bemüht die schnelle Führung zu erzielen, aber auch der Gegner hielt sehr gut dagegen, in der 9. Spielminute dann doch der erlösende Führungstreffer, welchen die Gäste der JFG Oberpfälzer Grenzland in der 17. Minute etwas überraschend egalisierten. der erneute Führungstreffer in der 22. Minute hinterließ beim Gegner jedoch wirkte und so folgte das 3:1 und 4:1 noch vor dem Pausenpfiff. In der zweiten Hälfte war dann jegliche Nervosität verflogen und man gewann verdient mit 7:1.

Für die U17 stand im ersten Heimpiel der Saison die Partie gegen den SC Regensburg an und man legte los wie die Feuerwehr, der Gegner hatte größte Mühe die schnellen Offensivkräfte zu halten, nach einigen Großchancen gingen unsere Jungs nach 10 Minuten mit 1:0 in Führung und hatten im Anschluss weitere Möglichkeiten zu erhöhen. In der 32. Spielminute dann der Rückschlag, nach sehr passiver Abwehrarbeit im eigenen Strafraum, einem Handspiel auf der Torlinie und der folgerichtigen roten Karte musste man den überraschenden Ausgleich hinnehmen. So ging es dann auch in die Kabine, nach der Pause startete man mit drei neuen Akteuren. Dies zahlte sich sofort nach Wiederbeginn aus, indem man den Gegner im eigenen Strafraum unter Druck setzte machte dieser einen folgenschweren Fehler den man zum 2:1 nutzen konnte. Trotz Unterzahl war die Partie ausgeglichen, der erneute Rückschlag dann in der 59./60. Spielminute als die Gäste aus Regensburg erst den Ausgleich und danach sogar noch die Führung erzielten. Kurz vor Schluss bekam man einen Strafstoß zugesprochen der zum Endstand von 3:3 verwandelt wurde.